2022 : Ein glückliches Jahr

 

Eric, Ulf und Sven zum Teamsieg am Wald

 

24h Schwimmen in Schwarzenbach am Wald

10./11. Dezember 2022

 

(Sven) Zum ersten Mal veranstaltet die Wasserwacht Schwarzenbach ein 24h Schwimmen und wir sind sehr positiv überrascht, wie sich das Orga-Team um Georg Strößner schlägt. Mit moderster Transponder Technik gelingt es, ein faires und familienfreundliches 24h Schwimmen zu veranstalten. Zu jeder Zeit werden die Teilnehmenden in die Technik eingewiesen und Auskünfte über Zwischenstände gegeben. Ein familiäres Schwimmen entwickelt sich, das sehr stark von Eric auf Bahn 2 dominiert wird. Mit 50,15 km drückt Eric dem Schwimmen seinen Stempel auf. Platz 2 liegt am Ende mit 26 km weit abgeschlagen. So verwundet es nicht, dass Eric auch die Nachtwertung mit 10 km in 4 Stunden, zwischen 1 und 5 Uhr nacht, gewinnt.  

Zum positiven Teamerlebnis tragen auch Ulf und Sven bei, die sich um Eric kümmern, ihn motivieren und mit ihm gemeinsam schwimmen und gemeinsam Kaffee trinken. Am Ende stehen 81 geschwommene Team-Kilometer und Platz 1 in der Teamwertung mit 81 erschwommenen Bäumen zu Buche. Team Warmduscher goes green.

Liebe Wasserwacht und lieber Bürgermeister Schwarzenbach, ihr habt uns herzlich bei Euch aufgenommen und wir kommen auch gerne wieder zu Euch. Die Reise an den Rand des Waldes ist es jederzeit wert und ihr seid ganz tolle Veranstalter. Danke für Eure Gastfreundschaft. 

Eric S. 50,15 km 1. Platz Männer und Gesamt
Sven 20,60 km 3. Platz Männer
Ulf K. 10,30 km  

 

 

Unsere Weihnachtsfeier 2022 in Höchberg

 

Schwimmen und Feiern in Höchberg

03. Dezember 2022

 

(Sven) Zum Abschluss einer jeden Saison laden wir Warmduscher zur Weihnachtsfeier ein. Es wird geschwommen, gegessen, getrunken, gelacht und es gibt Pokale und kleine Geschenke. Das Kruscht-Wichteln ist ein großer Brauch und beschert uns immer sehr heitere Momente. Wer bekommt das häßlichste, das größte oder das unbrauchbarste Geschenk ? Was muss ich wieder mit nach Hause nehmen ?

Dieses Jahr feiern wir in Höchberg bei Würzburg, das für uns sehr zentral in der Mitte liegt und für alle gut zu erreichen ist. So kommen Warmduscher aus Baden, aus Württemberg, aus Thüringen, aus Sachsen, aus Nordrheinwestfalen, aus Hessen, aus Mittelfranken, aus dem Allgäu, aus Ober- und Niederbayern nach Höchberg in Unterfranken.  

Warmduscher des Jahres 2022 werden Sarah und Vasi. Sarah schwimmt in 2022 8x und 305,8 km und Vasi 9x und 306,7 km für uns. Die junge Warmduscher Generation gibt mächtig Gas.  

Unsere Fair Play Auszeichnung erhält 2022 Mario für sein sportliches Verhalten in Freiberg am Neckar, als er Kai mit dem Nachtpokal bedachte. Zudem sammelt Mario mit seinen Helfern 2022 in der Aktion "Warmduscher tun Gutes" gut 800 Euro für den Förderkreis krebskranker Kinder.

Unser Spendensammler des Jahres wird Oliver, der mit seinen Schwimmkilometern in Leonberg 3.600 Euro für wohltätigen Zwecke sammelt. Unsere Inklusionsmeisterin 2022 wird Jasmin, die seit Mühlacker für die Inklusionsschaukel e.V. Spenden sammelt.

Unsere Vielstarterin wird Christine mit der Teilnahme an 12 Warmduscher-Events. Insgesamt gab es 37 Veranstaltungen, 19x 24h Schwimmen, 6x 12h Schwimmen, 4x Triathlon, 6x Open Water und 2 Warmduscher Challenges. Den Titel Vielstarter des Jahres 2022 teilen sich Daniel und Sven mit je 14 Teilnahmen.

Unsere Kilomterfresser des Jahres sind Daniel mit 358,3 km vor Vasi mit 306,7 km. Bei den Frauen setzt sich Sarah mit 305,8 km vor Katharina mit 178,5 km durch. Und da bei uns Warmduschern auch ab und an die Zweitplatzierte die Ehrung erhält, freut sich Katharina ganz besonders über ihren neuen Glas-Pokal.   

Einen neuen Wanderpokal stiftet uns Vasi für die 24-Tage Challenge im Sommer. "Es hat mich immer wieder motiviert, noch ein bisschen mehr und auch mal an schlechten Tagen zu schwimmen" so Vasi bei der Übergabe des Wanderpokals an Daniel. Sowohl Daniel als auch Sarah stellen in der Warmduscher-24-Tage Challenge einen neuen Rekord auf. Daniel mit 310 km einen neuen Männer-Rekord (alter Rekord aus 2021 lag bei 282 km) und Sarah gelingt mit 252 km ein neuer Rekord bei den Frauen (alter Rekord aus 2021 lag bei 200,2km).  

Unser bester Warmduscher 2015 - 2017, Sascha, lässt es sich nicht nehmen, auch bei unserer Weihnachtsfeier teilzunehmen. Zusammen mit Katharina hat er einige Schwimmen gemeistert und zuletzt auch im November 2019 in Gerbrunn gemeinsam gewonnen. Sascha ist inzwischen wie Daniel und Marie, Trainer und Übungsleiter im Höchberger Schwimmverein 1978 (www.hsv1978.de). 

 

Sarah und Daniel schwimmen an der Wupper

 

24h Schwimmen in Wuppertal

29./30. Oktober 2022

 

Daniel Z. 53,65 km 1. Platz Männer und Gesamt
Sarah D. 53,45 km 1. Platz Frauen
Annika K. 22,00 km  
Alex K. 18,50 km  
Kiara B. 10,20 km  
Nina B. 10,00 km  
Lena-Marie O. 5,10 km  
Jessi B. 3,00 km  
Charleen S. 2,50 km  

 

 

3 x 30 km zum Podium

 

24h Schwimmen in Regensburg

22./23. Oktober 2022

 

Benno B. 33,00 km 1. Platz Männer und Gesamt
Olivia N. 31,00 km 1. Platz Frauen
Christine A. 30,00 km 2. Platz Frauen
Bernd W. 10,00 km  
Laura W. 1,0 km  
Alexandra N. 1,0 km  

 

 

Vasi und Eric sind unsere Kilometerfresser

 

24h Schwimmen in Gießen

22./23. Oktober 2022

 

(Sven) Gießen ist immer eine Reise wert. Mit viel Engagement organisiert die örtliche DLRG jedes Jahr auch in den vergangenen 2 Jahren unter Corona Auflagen ein 24 Stunden Schwimmen der Extraklasse.

Im 50m Becken verteilöen sich die Teilnehmenden Schwimmer:innen sehr gut und es entsteht oft ein entspanntes und gemeinsames Schwimmen. Wir Warmduscher sind in den Alterklassen gut verteilt und so verwundert es am Ende auch nicht, dass wir mit 6 AK Siegen und der Teamwertung für die längste Strecke beschenkt werden. 

Vasi und Eric bilden hierfür mit ihren 64,5 km und 50,1 km die Basis und erreichen beide souverän die längste Strecken der Veranstaltung. Horst und Peter batteln sich in der AK Über 60 um den Platz 3 der Männerwertung, den Horst mit 36,2 km erreichen wird. Sabine und Sven schwimmen am frühen Morgen ihre Grundlage für ihre AK-Wertungen und verteidigen bis zum Ende diese frühe Führung. Anke hat bereits am Abend die Führng in ihrer AK übernommen und gibt diese auch bis zum Ende nicht mehr ab.

Kai muss sich dieses Mal mit Platz 2 und Danilel mit Platz 3 in der AK begnügen, zu gleichmäßig schwimmt Eric seine 50km. Aber Daniel, Kai und sein Bruder Jan bleiben bis zum Ende und schrauben gemeinsam ihre Kilometer Bahn für Bahn nach oben. Jan ist das erste Mal bei uns im Team dabei und erreicht ohne große Mühe seine 10 km. Neu im Team sind auch Caroline und Stefan, die nur kurz im Becken bei uns verweilen, aber das Gesamtergebnis schön aufrunden. Überraschend spendiert und stiftet uns die ältestes Teilnehmerin Brigitte ihre 1,1 km und erhöht unseren Altersdurchschnitt damit erheblich. Wir sind sehr stolz, dass Brigitte uns in all den Jahren nicht vergessen hat und ihre Versprechung aus 2018 wahr gemacht hat. Danke Brigitte, bleib bitte noch lange aktiv und schwimm gerne wieder mit uns in Gießen durch die Nacht oder am ruhigen Sonntag morgen. Wir sind sehr stolz auf Deine 1,1 km und auf Vasis persönlichen Rekord von 64,5 km. Warmduscher können eben nicht nur warm duschen.

Vasi 64,5 km 1. Platz Männer und p.B.
Eric S. 50,1 km 2. Platz Männer, 1. Platz AK
Horst S. 36,2 km 3. Platz Männer, 1. Platz AK
Peter B. 33,5 km 2. Platz AK
Kai S. 30,7 km 2. Platz AK
Daniel L. 27,0 km 3. Platz AK
Sven 25,0 km 1. Platz AK
Sabine P. 21,3 km 1. Platz AK
Anke R. 20,0 km 1. Platz AK
Caroline N. 14,3 km

p.B.

Jan S.

10,1 km p.B.
Stefan J. 8,0 km  
Brigitte S. 1,1 km älteste Teilnehmerin

 

 

Schokoladen-Schwimmen ohne Ritter mit viel Sport

 

24h Schwimmen in Waldenbuch

22./23. Oktober 2022

 

(Thomas)  20 Warmduscher starten beim Waldenbucher 24h Schwimmen organisiert vom DLRG Waldenbuch.

 

Vor allem zum Start um 11 Uhr aber auch am späten Vormittag zum Ende des Wettkampfs brodelt das Wasser vor lauter Schwimmern förmlich. Die Organisatoren des DLRG setzen zum ersten Mal und super zuverlässig eine digitale Zählmethode mittels iPads ein, die es jedem Schwimmer jederzeit ermöglicht, seinen km-Stand am Bildschirm einzusehen -> einfach toll !

 

Beeindruckende Leistungen zeigen unsere Senioren, allen voran Martin mit 44.750m als bester männlicher Schwimmer und Ulrike mit 11.050m als Dritte der Seniorenklasse sowie Elias mit 40.000m als bester Jugend-Schwimmer. Stolz sein können auch Sarah mit 50.550m und Tom mit 30.500m beide als zweitbeste Jugend-Schwimmer. Auch auf das Podien schafft es Çilem mit 15.000m bei einem dritten Platz der Erwachsenen. Unser Teamkapitän Thomas ist natürlich auch besonders stolz auf unsere Star-Mannschaft "Team Warmduscher Racy", in der Besetzung Sarah, Elias, Tom, Martin und Matthias, die mit insgesamt 189.700m und durchschnittlich 37.940m mit großem Abstand den ersten Platz erringen kann.

 

Die Leistung unseres Team Warmduscher Oldies mit Thomas, Ulrike, Günter und Dieter  führt als einzige Senioren-Mannschaft mit 40.550m und durchschnittlich 10.138m unangefochten zum ersten Rang Senioren. Geglänzt haben auch schon unsere Jüngsten als Team Warmduscher Junior mit dem zweiten Platz in der Aufstellung Lisa, Leopold, Pia und Mattis mit zusammen 10.200m und 2.550m durchschnittlich. Gemütlich im "Team Warmduscher Chilly" haben es Çilem, Thomas, Thomas, Richard, Mario, Alex und Frank angehen lassen.

 

Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer der DLRG Waldenbuch – die Warmduscher kommen gerne wieder !

Sarah D. 50,55 km 2. Platz Frauen, 2. Platz AK
Martin W. 44,75 km 1. Platz Männer, 1. Platz AK
Elias J. 40,00 km 3. Platz Männer, 1. Platz AK
Tom G. 30,50 km 2. Platz AK
Matthias M. 23,90 km  
Thomas R. 15,60 km  
Çilem F. 15,00 km 3. Platz AK
Thomas K. 13,75 km  
Thomas T. 13,50 km

 

Richard 12,00 km p.B.

Mario F.

11,50 km  
Ulrike B. 11,05 km 3. Platz AK
Alex K. 10,10 km  
Dieter S. 9,75 km  
Günter R. 6,00 km  
Lisa T. 5,05 km p.B.
Frank N. 2,85 km  

 

 

Trainingswochenende auf Bahn 4

 

24h Schwimmen in Schonungen

01./02. Oktober 2022

 

(Sven) Ein Trainingswochenende der besonderen Art erleben wir in Schonungen. Wie jedes Jahr erhalten wir die Bahn 4 zum entspannten und ausdauernden Schwimmen. Natürlich nehmen wir auch ambitionierte Schwimmer:innen bei uns dort auf, wenngleich nicht jede(r) von den Nichtwarmduschenden auch im Zug schwimmen will oder kann. Im Zug zu schwimmen, erfordert Geduld, Disziplin und auch Ausdauer. Nicht immer passt einem das Tempo, was vorn angeschlagen wird. Als Vorgabe gibt Sven an Elias und Christine einen 3,0 - 3,3 km/h Schnitt vor, so daß sich ein 6er Zug mit Elias, Christine, Sandro, Katharina, Sarah und Sven bilden kann. Zusammen geschwommen werden 2 x 10 Kilomter. Das gelingt perfekt und Sven ist sehr stolz auf die Disziplin im Becken. Nach den 20km dürfen die Schwimmer:innen ihren eigenen Weg forcieren. So mögen Elias und Daniel um die Nachtwertung (von 0 - 5 Uhr) kämpfen und Christine und Katharina etwas Pause einlegen. Sarah und Sandro schwimmen ihr Tempo weiter und gehen zeitweise auf Bahn 3, da die Wellen von Elias und Daniel etwas heftig sind. 

Daniel gewinnt die Nachtwertung souverän mit 2 km Vorsprung, zieht Elias aber auf den Einzelsieg, durch die Abwechslung bei Nacht. Elias wird in Schonungen bester Warmduscher mit 43km. Nur 3 Frauen sind weiter geschwommen: Sarah (50 km und Platz 1), Katharina und Christine (beide 45,45 km und Platz 2). 

Den erneut gewonnenen Teampokal erhalten in Schonungen unsere zwei Langsamschwimmer Dominik und Rosa, die beide unglaubliche Bestleistungen von 36 km (Dominik) und 40,1 km (Rosa) aufstellen. Herzlichen Glückwunsch. 

Sarah D. 50,00 km 1. Platz Frauen und Gesamt
Christine A. 45,45 km 2. Platz Frauen
Katharina E. 45,45 km 2. Platz Frauen
Elias J. 43,00 km 1. Platz Männer
Rosa 40,10 km 4. Platz Frauen
Sandro H. 37,75 km 3. Platz Männer
Dominik M. 36,00 km 4. Platz Männer
Antje H. 33,35 km  
Sven 22,80 km  
Daniel Z. 20,00 km

 

Doris H.

16,00 km  
Mario 11,00 km  
Erwin R. 10,00 km  
Stefan G. 3,00 km  

 

Am Ende der Siegerehrung ernennen wir Erwin Reuter zum Warmduscher h.c. (honoris causa). Erwin ist lange Jahre Vorsitzender der DLRG OV Schonungen und federführend für das 24h Schwimmen im örtlichen Hallenbad. In der Laudatio heisst es "Erwin verbindet Breiten- mit Leistungssport und schwimmt selbst aktiv bei vielen Wettkämpfen. Wir schätzen Erwin für seinen Einsatz zur Entwicklung von 24h Schwimmen sehr und freuen uns, wenn er auch nachts für uns in der Teamwertung mitschwimmt. Erwin darf jeder Zeit und bei jeglichen Wettkämpfen als vollständiges Team-Mitglied mitmachen und unsere Werte auch und besonders an jüngere Schwimmerinnen und Schwimmer weitergeben. Warmduscher zu sein, ist Privileg und Lebenseinstellung." 

 

Doppelteamsieg und viele Altersklassen-Platzierungen

 

24h Schwimmen in Freiberg a.N.

24./25. September 2022

 

(Sven) Neben den 36 Stunden von Calmbach gehört auch das 24h Schwimmen in Freiberg a.N. zu unseren Lieblingsschwimmen. Wir reisen gerne in den Norden von Stuttgart an und schwimmen dort Bahn für Bahn zusammen. Janina hat ihre Vorbereitung gut abgeschlossen und überzeugt mit 30,35 km und Platz 2 in der Frauenwertung hinter Cora. Bei den Männern wird Vasi mit 46 km Erster, vor Frank (34,45 km und 2. Platz) und Kai (30,5 km und 3. Platz).

Positiv aufgefallen ist uns Dario Stolz, der zum ersten Mal die 30 Kilometer schafft und sehr freundschaftlich mit Sven und Janina zusammen schwimmt. Sollte Dario diese Zeilen lesen oder jemand Dario bei den nächsten Schwimmen sehen, bitte ladet ihn in unser Team ein, er ist eine tolle Bereicherung und ein netter und sehr sympathischer Schwimmer. Herzlichen Glückwunsch zu Deiner persönlichen Bestmarke von 30,2 km.

In den Altersklassenwertungen belegen wir ausgezeichnete Plätze, was uns alle sehr freut und uns auch für die nächsten Jahre weiter motiviert, die Organisation und das 24h Schwimmen in Freiberg zu unterstützen.

Vasi 46,00 km 1. Platz Männer
Frank N. 34,45 km 2. Platz Männer
Kai S. 30,50 km 3. Platz Männer
Janina 30,35 km 2. Platz Frauen
Sven 21,50 km 6. Platz Männer
Rita 21,15 km 5. Platz Frauen
Thomas K. 20,30 km 7. Platz Männer
André 18,50 km 10. Platz Männer
Olivia 16,00 km

9. Platz Frauen

Mario

10,00 km  
Günter 7,20 km  
Peter M. 6,15 km  
Jenny D. 5,40 km  
Gregor F. 5,25 km  
Dieter S. 5,00 km  
Alexandra N. 2,00 km  

 

 

Rita und Vanessa feiern Ihre Podiumsplätze

 

Triathlon in Sindelfingen

11. September 2022

 

(Rita) Zum ersten Mal starten wir als Team im Einzel bei einem Sprinttriathlon. Beim Schwimmen im angenehm temperierten Freibadwasser erreicht Daniel wie erwartet eine Superzeit von 5:54 min, unser Neuzugang Vanessa kann in ihrer stark besetzten AK den zweiten Platz sichern, sie meistert alle drei Disziplinen souverän und läuft mit einem entspannten Lächeln durchs Ziel. Rita freut sich riesig über ihren AK-Sieg und auch Günter ist sehr zufrieden mit seinen Zeiten. Vor allem haben wir großen Spaß zusammen – auch wenn unser Team 2022 noch klein ist......

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Daniel

               Schwimmen                                                                      5:54

               Wechsel 1, Radfahren und Wechsel 2                       44:09

               Laufen                                                                              19:36

               Gesamt                                                                           1:09:38

 

Vanessa (AK 2. Platz)

               Schwimmen                                                                      8:30

               Wechsel 1, Radfahren und Wechsel 2                       45:21

               Laufen                                                                              20:02

               Gesamt                                                                           1:13:52                             

 

Rita (AK 1. Platz)

               Schwimmen                                                                       9:34

               Wechsel 1, Radfahren und Wechsel 2                        48:30

               Laufen                                                                                22:20

               Gesamt                                                                            1:20:22                             

 

Günter  

               Schwimmen                                                                     10:16

               Wechsel 1, Radfahren und Wechsel 2                        55:18

               Laufen                                                                              23:29

               Gesamt                                                                           1:29:02

 

 

3-mal Marathon und Teamsieg #110

 

24h Schwimmen in Schwerte

19./20. August 2022

 

Vasi 63,4 km 1. Platz Männer und Gesamt
Olaf W. 51,3 km 2. Platz Männer
Daniel Z. 46,0 km 3. Platz Männer
Christine J. 23,4 km  
Julia W. 22,6 km  
Alex K. 15,1 km  
Mario F. 14,8 km  
Sabine P. 12,2 km

 

Kai S.

7,0 km  

 

 

Unser Werther´s Echter Frank siegt im Alleingang

 

24h Schwimmen in Werther

06./07. August 2022

 

Frank N. 27,6 km 1. Platz Männer und Gesamt

 

 

Sommer- und Kilometerfest in Mainburg

 

24h Schwimmen in Mainburg

30./31. Juli 2022

 

(Sven) Noch ist die neue Heimat von Doris und Sven etwas ungewohnt und dennoch kennen beide das Freibad in Mainburg sehr gut. Christine trainiert zusammen mit Peter, Franz und Doris seit Jahren im Mainburger Freibad und wir waren auch bereits 2019 sehr erfolgreich beim 24h Schwimmen dort vertreten.

So ist es nicht verwunderlich, dass 2022 auch wieder zahlreiche Warmduscher an den Start gehen. Matthias kommt extra aus Augschburg angereist und schwimmt unzählige Kilometer mit Sven im Zug. Beide erreichen Top10 Platzierung bei den Männern.

Daniel liefert sich mit dem aus Stuttgart angereisten Marc ein Kopfankopfrennen, kann sich aber über Nacht von Marc deutlich absetzen und gewinnt überlegen mit neuem Wettkampfrekord von 57,05 km. Christine ist vormittags noch im Starnbergersee im Open Water erfolgreich und kommt etwas verspätet zu "ihrem Heimschwimmen". Dadurch verpasst sie den Sieg und bleibt mit 34 Kilometern etwas hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Immerhin wird sie aber zweitbeste Frau in Mainburg.

Das 12-Schwimmer:innen umfassende Team komplettieren die Youngstars Olivia, Theresa und Finja, neben den Oldies Christof, Dorraine, Melanie, Peter und Margot. 

Und wie immer haben wir auch ein paar sehr gute Ersatzschwimmer:innen mit Rita, Gabi, Mario, Ulf, Gregor, Alex, Anna und Eva am Beckenrand.

 

Wir haben das klare Ziel, in 2023 mit zwei starken Teams an den Start zu gehen. Immerhin haben wir jetzt a paar Einheimische vor Ort und das Mainburger Freibad ist ein echtes Juwel. Mit weiß blauem Himmel und warmen Duschen kann auch 2023 ein tolles Schwimmfest dort gelingen.

Daniel Z. 57,05 km 1. Platz und Wettkampfrekord, p.B.
Matthias M. 34,90 km 4. Platz Männer
Christine A. 34,30 km 2. Platz Frauen
Sven 27,20 km 6. Platz Männer
Olivia N. 23,30 km 6. Platz Frauen
Theresa H. 22,25 km 10. Platz Frauen
Christof N. 18,30 km 20. Platz Männer
Dorraine G. 16,00 km 26. Platz Frauen
Gregor F. 13,85 km 39. Platz Männer
Mario F. 13,70 km 40. Platz Männer
Melanie H. 13,00 km 35. Platz Frauen
Rita M. 12,50 km 43. Platz Frauen
Gabi R. 12,10 km 49. Platz Frauen
Doris H. 12,00 km 51. Platz Frauen
Ulf K. 11,60 km 49. Platz Männer
Alex K. 11,00 km 51. Platz Männer
Peter H. 10,40 km 55. Platz Männer
Finja B. 10,00 km 68. Platz Frauen
Eva K. 10,00 km 68. Platz Frauen
Margot H. 7,10 km 92. Platz Frauen
Anna Ka. 7,00 km 93. Platz Frauen
       

 

 

4 x Schwimm-Marathon im Freibad  

 

24h Schwimmen in Bad Soden

23./24. Juli 2022

 

Sarah D. 52,8 km 1. Platz Frauen und Gesamt
Daniel Z. 50,3 km 1. Platz Männer
Katharina E. 50,0 km 2. Platz Frauen
Martin W. 43,8 km 2. Platz Männer
Anna K. 16,6 km  
Lena G. 11,5  km  
Kai F. 10,0 km  

 

 

36 Stunden Staffelrekord in Calmbach

 

36h Schwimmen in Calmbach

22. - 24. Juli 2022

 

(Sven) 2022 ist unser Ziel in der Teamstaffel den im letzten Jahr verlorenen Wettkampfrekord von 115 km wieder zu holen und mit mindestens 116 Kilometern aus dem Wasser zu gehen. Nach Absagen von Thomas, Daniel und Elias scheint unser Ziel nahezu unmöglich. Dennoch geht unser Team um Vasi, Eric, Katharina und Tobi diesen Rekord an. "Wenn Du ein Ziel vor Augen hast, ist es leichter einen Weg zu finden", beschwört Teamkapitän Sven seine junge Mannschaft ein. Nur wenn die Vier in den zwei kalten Nächten gut harmonieren und sich rechtzeitig abwechseln, mag das schwere Vorhaben gelingen. Sven beobachtet 36 Sunden sehr genau das Unterfangen:

Eric übernimmt mit Tobias die erste Nacht und trotzt der Kälte. Beide sind froh, als Vasi am Samstag morgen hinzukommt und die zwei etwas schlafen gehen können. Gegen Mittag ist auch Katharina mit Peter am Beckenrand angekommen, so dass die Viererstaffel komplett ist. Immer wieder angefeuert und von Tobi gut eingeteilt, wechseln sich unsere vier Schwimmsternchen toll ab. Kilometer für Kilometer, Stunde für Stunde. Und am Ende erreichen sie auch die 116 Kilometer-Marke. Nun könnte man aufhören, sich zurücklehnen und ein Eis oder ein paar Pommes essen, aber die Vier entscheiden sich, weiter zu schwimmen. Noch mehr Kilometer. Dabei verlieren Eric und Vasi auch nicht die Einzelwertung aus dem Blick. In fairer Art und Weise ermöglicht es Eric seinem Staffelfreund Vasi mit Einzelkilometer gleich zu ziehen, so daß beide am Ende mit 42,5 km aus dem Wasser gehen können. Katharina wird die Ehre zu teil, die letzten Kilometer ins Wasser zu zaubern und mit ihrem gewohneten Lächeln beendet sie unsere Teamstaffel mit neuem Rekord und 126,5 km.  

 

Aber wer unser Team kennt, weiß daß zu einem Sieg und einem neuen Rekord auch immer noch weitere Unterstützer und Mitschwimmer:innen notwendig sind. Ein Cappuccino an den Beckenrand gebracht oder ein paar Gummibärchen fallen immer mal ab und erhalten die gute Laune im und am Becken. So starten 2022 noch ein zweites Team mit Rookie Ulrike und Rookie Dieter, Ann-Kathrin, Peter und Teamchef Sven. Am Ende steht ein dritter Platz mit 87,8 km zu Buche. Leider verpassen Ulrike, Dieter und Sven nur knapp gute AK Platzierungen, aber die Leidenschaft und Motivation sind für 2023 geweckt, noch einmal im Einzel anzugreifen.

Im Einzel dürfen dieses Jahr Rita, Janina, Gregor und Mario starten, was für 3 von 4 fast wie eine Strafe klingen mag. Janina nutzt das Schwimmen jedoch als Vorbereitung für die Hallenbadsaison, Rita mag die kalten Nächte nicht und freut sich nachts nicht schwimmen zu müssen, Gregor schläft gerne lang und kommt erst spät nach Calmbach.  Mario erreicht hingegen ohne Zeiteinteilung seine neue persönliche Bestmarke. Er knackt nach vielen Anläufen endlich die 20-Kilometermarke und geht freudestrahlend mit 21,3 km aus dem Becken. Bei der anschließenden Siegerehrung überlässt Sven ihm seinen Platz in Team2 und läßt sich von ihm vertreten, so dass er auch den Applaus der Schwimmfreunde für seine persönliche Bestleistung spüren und erleben kann. 

Vasi 42,5 km 1. Platz Männer
Eric S. 42,5 km 1. Platz Männer
Olivia N. 29,7 km  
Katharina S. 25,7 km p.B.
Sven 22,4 km  
Mario F. 21,3 km p.B.
Ulrike B. 18,2 km p.B.
Ann-Kathrin 17,8 km p.B.
Tobi J. 15,8 km  
Dieter Sch. 15,0 km p.B.
Peter S. 14,4 km  
Rita M. 10,0 km  
Janina H. 7,5 km  
Gregor F. 5,0 km  

 

 

Sommerfest mit HaiNo und Thüringer Würste

 

24h Schwimmen in Meiningen

10. Juli 2022

 

(Sven) Mit 27 Schwimmerinnen und Schwimmer machen wir uns auf nach Meiningen. Auch wenn das Wetter zu Beginn nicht mitspielt und ein Schwimmen im Freibad erschwert, sind 10 von uns mit Goldkäppchen und auf der 25m Bahn im Hallenbad angemeldet. Wir stellen dieses Jahr 4 Teams und wollen an die Erfolge der vergangenen 24h Schwimm-Jahre 2018 und 2019 anschließen.      

Am Ende schwimmen wir zusammen 634,6 km und unsere besten Fünf liegen bei 53,48 km/Schwimmer:in. Teamkapitänin Antje und Sven haben aber unsere Prinzen gegen die Prinzessinnen schwimmen lassen, so dass unser Männerteam vor dem Frauenteam in der Teamwertung mit geringeren Durchschnittswerten gewinnt. 

Die zwei mit dem größten Lächeln am Ende sind Eric und Katharina, die beide eine neuen persönliche Bestleistung aufstellen. Eric verbessert seine Marke aus 2019 um 1,2 km, Katharina schwimmt 3,4 km mehr als in Gerbrunn 2019. Dabei gelingt ihr das Kunststück, ihre Bahnen auf der 50m Bahn in der Kälte zu ziehen und nicht von der wärmeren 25m Bahn zu profitieren. Beide sind überglücklich.

Sowohl die Männerwertung, als auch die Frauenwertung bleiben bis zum Ende ziemlich spannend und gehen sehr eng aus. Bei den Frauen liegen nur 900 m zwischen Platz 1 bis 3. Kataharina gewinnt mit einem hauchdünnen Vorsprung von 200m auf Karen, die wiederum nur 700m vor Sarah liegt. Bei den Männern gelingt Daniel im Endspurt noch, an Norbert vorbeizuschwimmen und mit 250m Vorsprung auf Platz 2 zu kommen. Daniel muss in Führung liegend, Eric in der Nacht vorbeiziehen lassen, der seinen Vorsprung bis zum Ende kontinuierlich ausbaut und mit 62 km deutlich den Gesamtsieg für sich verbuchen kann. Er kommt damit in die TOP 5 der ewigen Bestenliste in Meiningen.

Unser Dreamteam in der Halle schwimmt toll zusammen und kann immer mal wieder gemeinsam eine Pause einlegen. Auch wenn die Luftverhältnisse natürlich im Freibad besser sind, ist bei entsprechender Qualifikation und Kilometerleistung ein Erwerb eines Goldkäppchens unbedingt empfehlenswert. Die Schwimmer:innen in der Halle haben beste Voraussetzungen für Bestleistungen. So gelingt neben Eric auch Marie eine persönliche Bestleistung und sie schwimmt erstmals einen Marathon (vermutlich mit sehr vielen Bananen). Auch Sarah schwimmt über ihre Grenzen und verbessert ihre Bestmarke aus Mühlacker mit 11 km auf 55 km. Lediglich Sandro ist schwer ins Wasser zu bekommen, er kümmert sich jedoch sehr um Daniel, Marie und Katharina. Sven bemüht sich um Eric, Sarah, Caro und Doris. Das Coaching und der Zusammenhalt sind wirklich einmalig im Team und so pushen wir uns immer wieder gegenseitig zu unseren Höchstleistungen.

 

An Tag 2 kommt tatsächlich noch die Sonne herraus und mit dem Doppelerfolg im Wettbewerb um die kreativste Kopfbedeckung, Platz 2 in der Familienwertung und auch den Doppelerfolg im Nachtpokal und Gruppenwettbewerb reihen sich nahezu automatisch weitere Erfolge zur Männer- und Frauenwertung hinzu. Mit 27 Schwimmerinnen und Schwimmer dürfen wir ein schönes Sommerfest in Meiningen gemeinsam mit den Meininger Wasserfreunden feiern und am Ende auch ein paar Thüringer Würstchen gemeinsam in der Nachmittagssonne essen. Wir kommen gerne wieder nach Thüringen.

 

Sarah R. 8,05 km 1. Platz Nachtpokal
Eric S. 5,50 km 2. Platz Nachtpokal

 

Katharina E. 55,90 km 1. Platz Frauen, p.B.
Sarah D. 55,00 km 3. Platz Frauen, p.B.
Marie B. 42,20 km 4. Platz Frauen, p.B.
Antje H. 30,00 km 9. Platz Frauen
Sarah R. 27,10 km 10. Platz Frauen, Siegerin Nachtpokal
Jacqui S. 25,00 km 11. Platz Frauen
Conny P. 17,80 km 15. Platz Frauen
Doris H. 16,00 km 17. Platz Frauen
Jasmin W. 14,10 km 19. Platz Frauen, 100 x 100m Staffel
Caro J. 13,50 km 21. Platz Frauen
Finja H. 10,00 km 27. Platz Frauen
Rita M. 9,10 km 30. Platz Frauen
Anna R. 6,20 km 41. Platz Frauen
Çilem F. 5,30 km 45. Platz Frauen
       
In Summe: 14 WD von 234 Starterinnen

 

Eric S. 62,00 km 1. Platz Männer und Gesamt, p.B.
Daniel Z. 52,30 km 2. Platz Männer
Sandro 40,40 km 4. Platz Männer
Till 32,15 km 7. Platz Männer
Sven 21,80 km 11. Platz Männer, 100 x 100m Staffel
André 21,20 km 12. Platz Männer
Ulf 18,15 km 15. Platz Männer
Mario 16,80 km 16. Platz Männer
Gregor 11,20 km 23. Platz Männer
Alex K. 10,05 km 30. Platz Männer
Jerry H. 9,70 km 33. Platz Männer
Peter K. 8,50 km 36. Platz Männer
Tobias K. 3,10 km 71. Platz Männer
       
In Summe: 13 WD von 263 Starter

 

 

Team Warmduscher Prinzen

 

41,61

 

km / Schwimmer

 

1. Platz

 

Team Warmduscher Prinzessinnen

 

35,86

 

km /Schwimmerin

 

2. Platz

 

Swim Team Double B 

 

23,18

 

km / Schwimmer:in

 

3. Platz 

 

 

Anmerkung: Rekord der Kraulquappen aus 2017 liegt bei 48,58 km / Schwimmer:in

 

 

Erfolgreiche Triathlonstaffeln beim 3MUC 

 

3Muc Triathlon in München

03. Juli 2022

 

(Rita) Bei unserem zweiten Triathlon an der Regattastrecke in München starten dieses Mal zwei Staffeln, die – wie es sich fürs Team Warmduscher gehört– vor allem im Wasser ihre Stärke zeigen. Unser erfahrenes Schwimm-Dreamteam Christine und Daniel reihen sich beim Start gleich vorne ein, um Überholvorgänge zu umgehen. Obwohl die Sonne brennt ist das Wasser recht kühl und Neos erlaubt. Aber auch ohne Neo wären die beiden unschlagbar:  Daniel schafft es sogar, als Zweiter nach dem zweifachen Schwimmweltmeister Marco Koch aus dem Wasser zu steigen– ein Erfolg, auf den er zu Recht stolz sein kann. Christine folgt ihm wie erwartet bald darauf als schnellste Frau. Unsere Radler Sophia und Sandro können nach einer reibungslosen Übergabe auf die neu asphaltierte Radstrecke starten. Sandro kann seine sehr gute Radzeit vom letzten Jahr nochmal verbessern und Sophia beweist, dass sie nicht nur eine schnelle Schwimmerin sondern auch eine starke Radlerin ist. Unter den inzwischen stark gestiegenen Temperaturen mehr zu leiden haben nun Rita und Günter. Obwohl Günter normalerweise mit Hitze Probleme hat wächst er über sich hinaus und läuft eine tolle Zeit, die Staffel erreicht den zweiten Platz bei den Herren. Und auch Rita ist zufrieden mit ihrer Zeit. Sie läuft auch nach einem Sturz in Runde drei weiter und kann so für ihre Frauenstaffel den zweiten Platz sichern - in dieser Wertung lediglich geschlagen von einer Staffel, in der der Läufer ein junger Mann war.....

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: 

 

Team Warmduscher Ironmen :                                      2:12:12

Daniel Z.                                Schwimmen                        0:22:08

Sandro H.                              Rad                                       1:01:08

Günter R.                               Laufen                                 0:48:56

 

Team Warmduscher Ironwomen :                               2:26:13

Christine A.                           Schwimmen                       0:23:34

Sophia S.                                Rad                                      1:13:14

Rita M.                                   Laufen                                0:49:25

 

 

Freibadtraining und Nachtpokal

 

24h Schwimmen in Wendlingen

02. Juli 2022

 

(Sven) Wendlingen stand schon oft auf unserem Vorbereitungsprogramm für erfolgreiche 24h-Freibad-Wettkämpfe. Gewinnen konnten wir die Hobbyklasse dort jedoch noch nie. Eine bunte Mischung fliegender Fische war bislang immer weiter, höher und schneller geschwommen. Dieses Jahr trauern wir gemeinsam mit den Fischen um den Organisator Gerd, der nicht mehr unter uns weilt. Gerd war ein fairer und ehrgeiziger Sportsmann und ist auch einige Male mit uns Warmduschern geschwommen. Legendär bleiben seine Einsätze für uns in Untertürkheim 2019 und 2020.

2022 setzt sich Mario in den Kopf, 20 km in 24 oder 36 Stunden zu schwimmen. Dies braucht eine gute Vorbereitung und gerade nach der Corona Zeit wieder ein Umdenken im Kopf. Mario motiviert Sven und Thomas mit nach Wendlingen zu kommen und auch einen Versuch in der Teamwertung der Hobbymannschaften zu starten. Mit Vasi und Gregor kommen 2 weitere Warmduscher hinzu und komplettieren unser 5er Team. Gegen das 11 Schwimmer starke Team der Aszendentenplanscher fehlen uns am Ende nur 13 km für Platz 1. Wieder einmal zeigt sich, dass jeder Kilometer zählt und auch 2,5 km von 6 Schwimmern oder 5 km von 3 Schwimmerinnen zum Erfolg geführt hätten. Mit Platz 2 sind wir aber hoch zufrieden, da wir ohne Gregor oder Vasi auch auf Platz 4 landen hätten können. Vielleicht gelingt uns 2023 nun endlich ein Durchbruch in Wendlingen.

Sven 17,1 km  
Mario 14,7 km  
Vasi 12,0 km  
Thomas 6,2 km  
Gregor 3,5 km  

 

Stolzer Sieger der Spukstundenwertung ist 2022 unser Thomas. Nach einigen Anläufen kann sich Thomas gegen seinen jungen Rivalen aus Kirchheim dieses Jahr äußerst knapp durchsetzen. Zwischen 1 und 2 Uhr schwimmen Thomas und Maximilian Seite an Seite, Thomas ist klar, dass er keine Pause machen darf. Am Ende stehen für ihn 4,0 km und  für Maximilian 3,9 km zu Buche. Der handgemachte Wanderpokal wandert nächstes Jahr wieder nach Wendlingen, aber vielleicht kann er ein weiteres Jahr im Team bleiben ? 2023 gibt es vielleicht eine Gelegenheit für Vasi oder Daniel ?  

 

3 Staffeln beim Audi Triathlon Ingolstadt

 

Triathlon in Ingolstadt

29. Mai 2022

 

(Rita) Triathlon in Ingolstadt – eine abwechslungsreiche, flache Rad- und Laufstrecke mit einem schönen Baggersee als Herzstück – doch am Veranstaltungstag ein Erlebnis der besonderen Art. Morgens schien noch die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel, der Veranstalter hatte auch gutes Wetter vorhergesagt– am Ende mussten über 200 Starter wegen des Starkregens in Verbindung mit einem Temperatursturz von fast 10 Grad frühzeitig aufgeben. Zeitweise waren fast alle Notarztwägen im Einsatz, sodass der Veranstalter sich überlegte, den ganzen Wettkampf abzubrechen. Unsere drei Staffeln jedoch haben die ganzen Schwierigkeiten wirklich souverän gemeistert und sind alle gut ins Ziel gekommen! 

Bereits beim Radeinchecken begann der Starkregen – wir waren kleidertechnisch nicht wirklich auf dieses Unwetter vorbereitet und deshalb vor dem eigentlichen Start bereits durchnässt. Wie fast alle anderen Schwimmer schwammen auch unsere mit Neo und waren dadurch gut geschützt vor dem kalten Starkregen. Allerdings war das Wasser doch recht stark mit Algen durchsetzt, sodass man darauf achten musste, sich nicht darin zu verfangen. Eine Herausforderung für die Radler war natürlich die klitschnasse Radstrecke mit vielen Pfützen und den vielen Unfällen, die sie beobachteten. Die Läufer dagegen hatten ziemlich ideale Bedingungen, es war nicht zu heiß und eine große Strecke verlief im Schatten. Die Laufstrecke war etwas länger als normal– genau 10,6 km.

In unserem Dreamtrio startete Frank als Schwimmer, er hatte sich bereits am Vortag mit dem Gewässer vertraut gemacht und auch die Kälte vor dem Start ließ ihn unbeeindruckt. Er startete hinten, konnte Wasserschatten nutzen und schwamm dann vor, sodass er eine tolle Schwimmzeit erreichen konnte. Mario, der zum ersten Mal bei einem Triathlon startete, legte einen schnellen Wechsel hin und meisterte auch die Schwierigkeiten auf der Radstrecke souverän. Klaus lief locker die drittschnellste Zeit bei den Herrenstaffeln und sicherte seinem Team damit einen tollen vierten Platz – der Podestplatz wurde nur ganz knapp verfehlt!

Im Dreamteam hatte unsere genial schnelle Schwimmerin Christine vor dem Start mit der Kälte zu kämpfen, legte dann aber die drittschnellste Schwimmzeit von allen 40 Staffelteilnehmern hin, sodass Sophia schnell auf die Radstrecke konnte. Leider waren die Straßen extrem nass und sie beobachtete Radunfälle und einige Notarztwägen im Einsatz, deshalb fuhr sie vernünftigerweise auf Sicherheit, um die Staffel nicht zu gefährden. Daniel konnte dann durch seine gewohnt schnelle Laufzeit seinem Team den fünften Platz in der Kategorie Mixed Staffeln sichern.

Bei unseren Dreamtrias startete unsere Schwimmerin Christine J. zum ersten Mal bei einem Triathlon, genauso wie unser Radler Uwe. Christine hatte auch bereits am Vortag das Wasser getestet und konnte mit ihrer tollen Schwimmzeit sehr zufrieden sein. Leider verloren sie und Uwe dann in der Wechselzone zu viel Zeit, was einige Platzierungen kostete. So wurde uns allen vor Augen geführt, dass die Wechselzone die vierte Disziplin beim Triathlon ist und ihre Tücken nicht zu unterschätzen sind. Uwe hat sich genau wie die anderen Radler auf der Strecke nicht beirren lassen und ist mit einer guten Zeit sicher in die Wechselzone gekommen, wo er dann einen perfekten Wechsel zu Günter hinlegte. Günter lief wie erwartet genauso eine sehr gute Zeit und kam sicher und unverletzt ins Ziel. 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: 

 

Team Warmduscher Dreamtrio:                                        2:35:00

Frank Z.                                  Schwimmen                           0:26:51

Mario L.                                  Rad                                          1:15:08

Klaus E.                                  Laufen                                     0:49:57

 

Team Warmduscher Dreamteam:                                     2:40:17

Christine A.                          Schwimmen                             0:21:44

Sophia S.                                Rad                                           1:22:53

Daniel Z.                                Laufen                                     0:50:25

 

Team Warmduscher Dreamtrias:                                     3:00:30

Christine J.                           Schwimmen                             0:32:27

Uwe S.                                     Rad                                          1:20:21

Günter                                    Laufen                                     0:55:27


 

 

Unsere Einzelstarter Sandro und Benno starteten in der Mitteldistanz, die aufgrund ihrer frühen Startzeit gerade beim Radfahren schwer von dem Unwetter betroffen war. Sandro hat sein 24h Durchhaltevermögen genutzt und ist sicher ins Ziel gekommen. Platz 48 in seiner Startklasse und eine Sub-5h -Zeit ! Unser Favorit Benno bekam starke Probleme mit der Kälte und war so vernünftig, rechtzeitig abzubrechen.

 

Vasi schwimmt Wettkampfrekord 

 

24h Schwimmen in Mühlacker

13. / 14. Mai 2022

 

(Sven) Einfach nur schwimmen. An nichts denken müssen und einfach nur schwimmen. Mit 26 Schwimmerinnen und Schwimmern und 2 Maskottchen starten wir an einem sonnigen Mai Wochenende in Mühlacker. Nach 11 Absagen werden die Teams einige Male von Teamchef Sven hin und her geschoben. Letztendlich betonen wir immer, dass wir ein Team sind, aber dennoch nehmen wir auch die Teamwertung ernst und versuchen unsere Mitschwimmer herauszufordern. Die Motivation bis in die letzten 4 Stunden hochzuhalten und auch in Stunde 20-24 zu schwimmen, ist dabei unser bewährtes Erfolgsrezept. Gerade in Mühlacker sind die ersten 6 Stunden sehr nervös und die Bahn 1 und 2 übervoll mit guten und geübten, aber auch mit ungeübten Schwimmern.

Unser Primus ist dieses Jahr Vasi, ein Leistungsschwimmer vom VfL Sindelfingen, den uns Peter und Hannah vertrauensvoll überlassen haben. Vasi geht mit der Zielvorgabe 50-60 km zu seinem ersten 24 Stunden Schwimmen und er zeigt schnell, dass er es ernst meint und nicht geduldig warten will (bis die Bahn 1 freier wird). Er zieht in grüner Badehose und mit grüner Badekappe Bahn für Bahn. Überholt, bremst, schert ein und schwimmt wieder weiter in der Mitte. Nach kurzer Zeit gesellt sich ein weiterer starker Schwimmer mit der Nummer 150 (Marc Jurkat) zu ihm auf die Bahn. Auch Sarah in roter Badekappe und mit breitem Grinsen ist bei den Überholvorgängen der beiden Jungs oftmals im 3er Zug mit dabei. So erreichen die 3, Vasi, Marc und Sarah nach 3h bzw. 3,5h ihre ersten 10.000m. Eine verdiente erste Pause von 21-22 Uhr.

Danach geht es aber wieder weiter. Bis 1 Uhr nachts entwickelt sich ein spannendes 24h Schwimmen. Marc und Vasi haben die Führungsarbeit getauscht. Führte zunächst Marc die ersten 10.000, übernimmt nun Vasi. Sarah verliert leider in dieser Zeit (zwischen 22.30 und 1 Uhr) den Anschluss auf die nun führende Schwimmerin Cora, die sehr konstant auf Bahn 2 und danach auf Bahn 1 in blauer Badekappe schwimmt.

Marc geht um 0 Uhr aus dem Wasser, Vasi verlängert bis 1 Uhr und schwimmt sich einen Vorsprung von 2,5km auf Marc heraus. 

Vasi liegt nun bei 21.650 m und Marc bei 19.200 m. Das Bad ist inzwischen leer und das Schwimmbecken toll beleuchtet. Nur die Bahn 1 will nicht leerer werden. Zu Marc und Vasi hat sich in den letzten Stunden auch Thomas mit seiner Piratenbadekappe und seinem ruhigen Armzug gesellt. Vasi bricht in der Nacht etwas ein, was auch dem hohen Anfangstempo und den vielen Überholvorgängen geschuldet sein kann. Marc versucht das Tempo hochzuhalten, muss aber seinem kraftvollen Stil Tribut zollen. Während Vasi sich die Füsse von Thomas schnappt und dieser ihn 2 Kilometer mitzieht, gibt Marc bei km 26.500 m leider auf und verabschiedet sich um ca. 4 Uhr von der Bahn. Jetzt ist die Bahn frei für Vasi, sich Kilometer um Kilometer Vorsprung zu erschwimmen. Der zweite Tag ist noch jung und man weiß nie, wann der andere wieder zurückkommt. Soviel vorweg, Marc kommt leider nicht zurück und so bleibt ihm ein sicherlich verdienter Platz auf dem Siegertreppchen leider verwehrt. Vasi kommt etwas bleich durch die Nacht und braucht am frühen Morgen eine längere Frühstückspause mit frischer Luft. 

Dennoch bleibt er sehr diszipliniert und in seinem Zeitplan. Er will ja auch die 50-60km Marke erreichen und liegt gut in der Zeit.

Im bringt nichts aus der Ruhe. Keine 5 x 200m Sprints des Lokalmatadoren, nicht ein Presse-Interview bei km 49 und auch nicht mit erschöpften Schwimmern vollgestellten Wenden. Er findet immer einen Platz und er geht nahezu lautlos an einem vorbei. Eine Mitschwimmerin sagt bewunderungsvoll, der darf immer an mir vorbei, den merkt man gar nicht. Am Ende erreicht Vasi seine 60km und wird von Doris, Sven und Thomas mit großem Beifall beklatscht. Nun darf er zur Belohnung noch 1-2 km Ausschwimmen und einen neuen Wettkampfrekord aufstellen. 20 Minuten vor Ende geht er freudestrahlend aber schweren Schrittes aus dem Wasser. 61,25 km und unzählige Überholvorgänge liegen hinter ihm. Das sind genau 2.450 Bahnen in Mühlacker. 2.450 Bahnen für seinen neuen Rekord. Herzlichen Glückwunsch, Vasi.  

Auch das Frauenrennen entwickelt sich noch. Wir Warmduscher sind mit 5 potenziellen 40km Schwimmerinnen gestartet. 4 weitere 40km Schwimmerin sind in den anderen Teams vor Ort. Der Wettkampfrekord der Frauen liegt bei 53.950 m von Silvi, geschwommen im Jahr 2014.

Cora ist ab Kilometer 15 allein an der Spitze der Frauenkonkurrenz und wer Cora kennt, weiß, dass sie auch ihre Ziele hat und auch mit Vorsprung sehr intelligent umgehen kann. Das tut sie auch und so gibt sie die Führung auch nicht mehr her. Ein verdienter Sieg und mit einem neuen persönlichen Rekord von 50,5 km. Um Platz 2 wird es dramatisch. Favoritin Katharina steigt bei km 20 im Rennen aus, endet bei 27,15 km. Lizzy kommt mit Bahn 2, 3 und 4 gar nicht zurecht und findet nicht zu ihrem Rhythmus, sie endet bei 22,3 km. Sophia schwimmt mannschaftsdienlich mit Kataharina für Sarah im Zug und endet bei 35,55 km. Es bleiben noch Jasmin und Sarah. Wenn man beide Schwimstile vergleicht, würde man schnell Sarah zur Favoritin erklären. Aber der schonenende und schmerzfreie Stil von Jasmin, die von ihrerm Spendenschwimmen hoch motiviert ist, zahlt sich aus. In den letzten 50 Minuten liegt Sarah noch 800m vor Jasmin. Sie beendet ihr strahlendes Schwimmen mit 43,95 km. Am Ende wird sie jedoch von Jasmin im Endspurt mit 44,85 km auf Platz 3 verwiesen. Somit lautet das Frauenpodium: Cora vor Jasmin und Sarah. Herzlichen Glückwunsch für diese Marathonleistungen !  

Vasi 61,25 km 1. Platz Männer und Gesamt
Jasmin W. 44,85 km 2. Platz Frauen
Sarah D. 43,95 km 3. Platz Frauen
Sophia Sch. 35,55 km  
Frank N. 32,40 km  
Dominik M. 31,80 km  
Gaby B. 29,85 km  
Noah H. 27,30 km  
Katharina E. 27,15 km  
Marie B.

25,75

km  
Olivia N. 25,50 km  
Janina H. 25,40 km  
Elisabeth R. 22,30 km  
Thomas T. 22,30 km  
Sven 21,20 km  
Dennis Sch. 20,00 km  
Markus B. 19,80 km  
Kai 17,65 km  
Doris H. 16,00 km  
Ulrike L. 15,10 km  
Birgit E. 11,05 km  
Mario F. 10,00 km  
Robert D. 6,20 km  
Gregor F.  5,20 km  
Günter R. 5,10 km  
Jenny D. 2,15 km  
Antonia 0,5 km  
Anton 0,3 km  

 

 

"Für Marko" 

 

24h Schwimmen in Rudolstadt

30. April / 01. Mai 2022

 

(Sven) Wir schwimmen in Rudolstadt unter dem Motto "für Marko". Marko ist der leider schon verstorbenen Freund von Teamkapitän und Einzelfavorit Eric, der ihn zu 24h Schwimmen ermutigt hat. So starten wir als eine Startgemeinschaft mit dem ehemaligen Team von Marko in diesen Wettkampf. 

Unser Ziel über 200 km in Thüringen zu schwimmen, ist uns gelungen. Unser Ziel dabei einen Teamsieg in Thüringen zu erzielen, bleibt uns leider verwehrt. Der SV 1883 Schwarza e.V. gewinnt mit 55 Schwimmerinnen und Schwimmer und souveränen 304 km. Uns bleibt ein stolzer Platz 2 und 2 glückliche Einzelsieger Marie und Eric.  

Eric S. 50,05 km 1. Platz Männer und Gesamt
Peter B. 38,00 km 2. Platz Männer
Marie 30,30 km 1. Platz Frauen
Sandro 22,20 km  
Sven 20,20 km  
Frank S. 12,50 km  
Lars 10,15 km  
Mario 10,00 km  
Till R. 10,00 km  
Fritz 9,00 km  
Tobias K. 6,35 km  
Gloria L. 2,00 km  

 

 

Teamsieg beim 24h-Schwimmen im Aquadome Uerdingen

 

24h Schwimmen in Krefeld

5. / 6. März 2022

 

(Sven) Ein Ausflug nach Uerdingen im März. Leider werden derzeit noch viele 24h Schwimmen aufgrund der steigenden Corona-Infektionen abgesagt, aber ein paar wenige Veranstalter wagen trotzdem den Versuch, ein Hygienekonzept für Geimpfte und Genesene umzusetzen. Das ist super ! Auch für uns Sportler unabdingbar. Wir brauchen einfach den Wettkampf und das Training, sonst rosten wir ein. 

Unsere Sportlerinnen und Sportler bekommen vom Veranstalter eine kleine Sondergenehmigung und wir dürfen kurzfristig auch mit 9 Teilnehmenden am Teamwettbewerb teilnehmen. Das motiviert uns und Teamkapitän Simone schwört uns Schwimmerinnen und Schwimmer auf Bahn 4 gut ein.

Wir haben mit Mario und Alex zwei langsame Brustschwimmer auf unserer Teambahn, das erschwert es Daniel, Dominik und Sven etwas, ihre Bahnen unbeschwert zu schwimmen. Das Überholen kostet gerade in den Nachtstunden unnötig Kraft und erfordert enorme Aufmerksamkeit, um keinen Fußtritt unbeabsichtigt abzubekommen.

Es gelingt uns. Und auch der Spagat zwischen Kilometerfresser und Vielschwimmer zeigt, dass man mit genug Ehrgeiz auch 10-15 km in langsamen Bruststil erreichen kann. Am Ende dürfen wir uns über einen knappen Teamsieg gegen eine übermächtige 23 Köpfe zählende Schwimmgruppe freuen. Mit nur 3 km Vorsprung in 24 Stunden ist es ein hauchdünner Sieg. 3 km, die jede Schwimmerin und jeder Schwimmer von uns auch nachts verschlafen hätte können oder 3 km, die auch ohne unsere Brustschwimmer nicht fürs Team gezählt worden wären.

Unser Rockie Rosa schwimmt mit ihrem Freund Dominik beherzt durch die Nacht und wird zu ihrer und unserer Überraschung beste Frau des 24-Stunden-Schwimmens. Bester in der Gesamtwertung wird Daniel, der die Wuppertaler Konkurrenz in der Nacht überholt und seine Kilometerleistung auf 40km aufrundet. Dominik kommt vor Sven und Holger am Ende auf Platz 3 der Männerwertung.

Danke an Simone, Michael und Sabine fürs Teamschwimmen und für Eure tollen Schwimmkilometer. Jeder Kilometer zählt und macht unsere Leistung auf Bahn 4 besonders: Erster Teamsieg 2022, erster Teamsieg im Aquadome von Bayer Uerdingen.    

Daniel Z. 40,00 km 1. Platz Männer und Gesamt
Rosa 30,10 km 1. Platz Frauen
Dominik M. 30,05 km 3. Platz Männer
Sven 22,80 km  
Alex K. 15,00 km  
Mario 12,00 km  
Michael B. 6,95 km  
Simone B. 4,10 km  
Sabine W. 3,65 km  

 

Aktuelles

06. Januar 2023 Erster Teamsieg 2023 in Erlangen auf der 50m Bahn 

11. Dezember 2022 Eric gewinnt überlegen das 24h Schwimmen von Schwarzenberg am Wald
03. Dezember 2022 Weihnachtsfeier in Höchberg: Vasi und Sarah werden Warmduscher des Jahres.
02. Oktober 2022 Erwin Reuter wird unser 4. Warmduscher ehrenhalber

20. August 2022 Dreifach Erfolg mit Vasi, Olaf und Daniel beim 24h in Schwerte

07. August 2022 Frank N. gewinnt das 24h Schwimmen im Ostwestfälischen Werther

10. Juli 2022 persönliche Bestleistungen von Eric und Katharina E. führen das Team zum Doppelerfolg in Meiningen

14. Mai 2022 Vasi schwimmt Wettkampfrekord und führt unser Team zum Team-Doppelerfolg in Mühlacker

01. Mai 2022 Marie und Eric rocken Rudolstadt und siegen überlegen in den Einzelwertungen 

06. März 2022 Teamsieg in Uerdingen bei SV Bayer 08 

04. Dezember 2021 Warmduscher des Jahres für Christine und Daniel

17. September 2021 Jacqui und Sven siegen beim 24-Tage-Schwimmen in Meiningen. Das Team überzeugt mit über 1.920 km

11. September 2021 Antje, Ulf und Jan kämpfen beim Bergzeitfahren um die Auszeichnung MeiningMan 2021

22. August 2021 Debut unserer 5 Triathlonstaffeln beim 3MUC in Oberschleißheim bei München

25. Juli 2021 Daniel, Eric, Christine und Simone schwimmen aufs Podest beim 36h Schwimmen von Calmbach

2021 Antonia und Anton sorgen für gute Laune. Antonia berichtet monatlich aus der Eistonne und Anton schwimmt mit uns und unseren gemeinsamen 24h Schwimmkilometern um die Welt.  

25. Dezember 2020 Neuer Deutscher Rekord in 24 Stunden. Chris Hoffmann schwimmt 94,55 km 

01. Dezember 2020 MAD WAVE wird neuer Warmduscher Unterstützer und myswimshop.de wird unser neuer Online-Shop

30. August 2020 We are back ! Doppelerfolg in Calmbach 

08. März 2020 Unser 100. Teamsieg wird in Sarstedt gefeiert

19. Januar 2020 Unsere Jugendmannschaft gewinnt das 24h Schwimmen in Untertürkheim

06. Dezember 2019 Saisonabschluß in Böblingen 

12.Oktober 2019 Sandro siegt in Kronach 

28. Juli 2019 Christine, Christina (Mainburg) und Katharina (Dallenberg) schwimmen Wettkampfrekorde mit über 50km

07. Juli 2019 Warmduscher-Rekord der Männer fällt in Meiningen. Chris Pascal Hoffmann schwimmt sagenhafte 82 km

25. Mai 2019 Marathon-Swim von Barbara und persönliche Bestleistung von Florian A. in Oldenburg

18. Mai 2019 All-Time-Jubiläum : 1001. km für Stefan und 800. km für Katharina

11. Mai 2019 Überlegener Team-Sieg in Mühlacker

05. Mai 2019 Cora und Gunnar schwimmen durch die Nacht in Freudenstadt und gewinnen ihre AK Wertungen

04. Mai 2019 Cora schwimmt ihren 1.000ten Team-Kilometer in Freudenstadt 

14. April 2019 Team-Spirit und neuer Wanderpokal in Neunburg v.W. Warmduscher lernen bayrisch

06. April 2019 Cora führt ihre Familie zu Platz 1 der Familienwertung in Hirschaid

17. März 2019 Herzschlagfinale in Schorndorf. Mannschaft landet auf

den Plätzen 1, 3, 4 und 6

27. Januar 2019 Platz 2 für Simone in Wuppertal, Platz 3 für Christina in Hof

20. Januar 2019: Stuttgart Untertürkheim liefert den 1. und 3. Podiumsplatz für Warmduschercrew

06. Januar 2019 : Unsere Eisschwimmer starten in Veitsbronn ins Neue Jahr

30. Dezember 2018: Erfolgsjahr 2018 ist perfekt : Teamsieg und 2 Einzelsiege in Mellrichstadt

02. Dezember 2018 Fabian holt überlegen den Nachtpokal in Ahlen und füllt ihn mit Glühwein

25. November 2018 Team-Glücksserie reißt im kalten Wasser von Regensburg, Benno gewinnt wieder einmal die Einzelwertung

25. November 2018 Einzel- und Borbecker-Familiensieg in Bedburg

25. November 2018 Unglaublicher Teamsieg in Rottweil ! Mit 7 Schwimmern zum 9. Sieg in Folge

18. November 2018  Und wieder ein Teamsieg, erstmals in Aldingen!

Cora, Christina und Gunnar siegen in der Einzelwertung und Sven schwimmt seinen 2.000 Team-Kilometer 

04. November 2018 Hauchdünner Mannschaftssieg in Gerbrunn, Franco blufft die Konkurrenz auf Bahn 5
28. Oktober 2018 Mit dem 1. Platz

in München Haar setzt sich die Mannschafts-Sieges-Serie fort

21. Oktober 2018 Doppelerfolg in Heidelberg und Waldenbuch
08. Oktober 2018 Wuppertal erkennt Team Platz 3 von 2016 an 
07. Oktober 2018 Alena und Sandro gewinnen die Einzelwertungen und Fabian und Sarah rocken durch die Nacht von Schonungen

30. September 2018 Hannah schwimmt neuen Wettkampf- und WD-Rekord mit 61km in Gießen

30. September 2018 Titelverteidigung in Freiberg a.N. mit Aqua-Jogging und Pyjama-Cup 

9. September 2018 Sven gewinnt das 50h Schwimmen von Frechen mit 50,5 km, Andreas erringt p.B. mit 40,2 km 

26. August 2018 Platz 2 und 3 beim WakenitzMan in Lübeck für Conny und Hannah

12. August 2018 FreiBadSodenSieg im kühlenden Freibad. Korbinian kämpft sich im Neo auf Platz 3  

29. Juli 2018 Dallenbergbad Würzburg 1. Platz für Stefan und

Katharina schwimmt auf Platz 2

22. Juli 2018 1504 Minuten in Bretten enden mit dem Sport-, Firmen- und Familiencup. In der

Damen- bzw. Herrenwertung verteidigen Petra und Gunnar ihre

ersten Plätze.

14. Juli 2018  Nagold spendet und Sven erschwimmt Gesamtsieg

8. Juli 2018 Sonnige Erfolge im Bottwartal : 3 Teams auf den Plätzen 1, 3 und 5

1. Juli 2018 Doppelevent in Meiningen und Herrenberg: Podium 1 + 3 fürs Team in Meiningen und Platz 2 und 3 in Herrenberg. Cora knackt erstmals die 4o-km-Marke !

30. Juni 2018 Sieg für Sven in Karlsruhe-Grötzingen

06. Juni 2018 Derzeitiger Kilometer-Stand aller Warmduscher von Juni 2009 - Juni 2018 liegt bei stolzen 25.636,9 km ! Ziel ist einmal um die Welt mit 40.076,5 km. 
12. Mai 2018 Cora überholt Carina und ist jetzt beste Warmduscherin mit 720 geschwommenen Kilometern (all time)

12. Mai 2018 Mannschaftssieg und

Deutscher-24h-Mannschafts-Meister

in Mühlacker,  Pokal für Romy als

jüngste Schwimmerin

22. April 2018 Wiederum Mannschafts-Doppelerfolg in Neunburg vorm Wald: Wanderpokal findet Zuhause

17. März 2018 Atemberaubender

Teamsieg in Hirschaid. Platz 1 jeweils

in der Damen- und Herrenwertung

für Cora und Gunnar

4. März 2018 In Herzogenaurach

schwimmt die Mannschaft auf

Platz 3

28 . Januar 2018 Dietenhofen

schließt fulminant mit allen 3 Mannschaftspodestplätzen, Florian

holt Gesamtsieg, Ali den Fraueneinzelsieg und AK-Siege für Christina und Cora

14. Januar 2018 Turbulentes

Wochenende endet in Aachen  mit

Platz 3 und in Untertürkheim mit

Platz 1 und 2 für das Team

10. Dezember 2017 Auslieferung

der neuen T-Shirts durch Ulrich und

Sven

09. Dezember 2017 Weihnachtsfeier in Neulingen

26. November 2017 Einzelsiege von Simone (Bedburg) und Barbara (Harsewinkel)
25. November 2017 Einzelsieg von Ulrich in Grefrath

19. November 2017 Bietigheim-Bissingen beschert uns den 60.

Teamsieg und Atemnot

29. Oktober 2017 Fünfter Mannschaftserfolg im Oktober 2017. Benno gewinnt mit 60km und Stephi schwimmt ihren ersten Marathon in München Haar. Sven vollendet seinen 1.500 Team-Kilometer.
22. Oktober 2017 Mannschafts-erfolg in 3 Wertungsklassen in Waldenbuch (Kids, Erwachsene und Oldies überzeugen)
21. Oktober 2017 Wir feiern unseren 100.000 Besucher auf unseren Webseiten
15. Oktober 2017 Neuer Warmduscher Rekord von Sascha in Göppingen mit 71,1 km
08. Oktober 2017 Doppelerfolg in Gießen und Schonungen
17. September 2017 Freiberg gerockt und 9 Pokale mitbekommen. Tolle Organisation mit vielen freundlichen Gesichtern.

29. Juli 2017 Würzburg - Teamstaffel schwimmt über 80 km

21. Juli 2017 Waiblingen - 3. Platz mit Nachwuchsteam

8. Juli 2017 Bottwartal - Schweizer Doppelerfolg von Andrea und Romano

1. Juli 2017 Bad Soden - Trio erringt

3. Platz Gesamtwertung

24. Juni 2017 Platz 2 und 3 in Meiningen fürs Team. Vera schwimmt Weltrekord mit 96,3 km und Anne Warmduscher-Rekord mit 60km. Candy-Jack gewinnt bei den Männern 
21. Mai 2017 Sascha´s 20. Einzelerfolg und Teamerfolg 50 in Ebern
13. Mai 2017 Routinier-Mannschaft 2 besiegt Youngstar-Mannschaft 1 in Mühlacker
07. Mai 2017 2-mal Gold und 6-mal Silber in Freudenstadt

23.04.2017 Mannschafts-Doppelerfolg in Neunburg vorm Wald
07.04.2017 5 Warmduscher meistern die 100x100 m in Kelheim
16.03.2017 Spende an Blaues Haus in Stuttgart
12.03.2017 Doppelerfolg in Kulmbach und Schorndorf
25.02.2017 Barbara und Daniel finishen die 100 x 100 m in Hamburg
29.01.2017 Florian gewinnt das 24h Schwimmen in Untertürkheim, Stefan in Dietenhofen, persönliche Bestleistungen von Çilem, Yvonne und Gunnar 
22.01.2017 Sascha schwimmt erneut 50km und gewinnt in Hof

15.01.2017 Doppelsieg in Ilvesheim - erster Einzelsieg für Çilem, Sascha mit 50km

08.01.2017 Saisonauftakt in Mellrichstadt, Tobias und Antje haben die Haare schön
26.11.2016 Benno gewinnt in Regensburg mit Wettkampfrekord von 57 km
18.11.2016 Claudia gewinnt die Frauenwertung in Aschersleben
13.11.2016 Einzelsieg in Zeulenroda von Anne und Mannschaftssieg in Bietigheim 
29.10.2016 4-fach-Sieg :
München - Gerbrunn - Biberach, Sascha zum zweiten Mal 70km, Daniela zum Marathon, Benno in Haar und Cora in Biberach auf Platz 1. Verrücktes Wochenende
23.10.2016 Doppelsieg in Waldenbuch
16.10.2016 Triumphzug in Göppingen. Sascha mit p.B. und 71 km, Anne mit Wettkampfrekord, Daniel mit 52km, Teamdoppelsieg
15.10.2016 Max auf Platz 2 in Gießen, Jörg 1. in seiner AK

08.10.2016 Sven gewinnt Freiberg a.N.

02.10.2016 persönliche Bestleistungen von Alex, Stefan und Katharina in Schonungen - Team freut sich über Titelverteidigung und reservierte Liegestühle
10.09.2016 Fun Cup Gewinn bei 1.111 Minuten in Remchingen

04.09.2016 Erneuter Sieg von Claudia dieses Mal in Reinhardshagen

21.08.2016 Gesamtsieg von Claudia in Heilbad Heiligenstadt mit persönlicher Bestleistung 

17.07.2016 Melanie und Sascha gewinnen in Bad Soden, Hamza schwimmt 66 km im Bodensee
10.07.2016 Warmduscher-Mädels besiegen Warmduscher-Jungs, Gunnar und Sven werden in Maichingen zu Marathonschwimmern

26.06.2016 Platz 1 und 3 fürs Team, Anne gewinnt die Damen-, Candy  die Herrenwertung  in Meiningen 

19.06.2016 Überlegener Staffel-Sieg mit 71,15 km im Dallenbergbad in Würzburg

12.06.2016 Sascha führt das Team Warmduscher zum hart umkämpften SportCup Sieg in Bretten 1504. Team 2 und 3 holen den Doppelsieg im FunCup
08.05.2016 Überlegener Teamsieg mit Florian, Max und Silvia beim 24h Schwimmen in Mühlacker, Jubiläum "1.000-Team-km" für Sven

24.04.2016 Persönliche Bestleistungen in Leimen, Doppelerfolg Männer in Freudenstadt

21.04.2016 Besucher 40.000 auf unserer Homepage
17.04.2016 Erfolgreiches Wochenende in Nidda und Neunburg. Sascha und Benno gewinnen mit über 60km, Katharina und Alena siegen jeweils in der Frauenwertung

08.04.2016 Mannschaftssieg #29 aber schlechte Luft in Hirschaid 15.03.2016 Facebook 500 Likes
13.03.2016 Mannschaftssiege in Schorndorf und Kulmbach - Alena und Sigi gewinnen die Einzelwertung in Schorndorf, Stefan in Kulmbach
06.03.2016 Dritter Platz von Anne beim 24h Schwimmen in Sarstedt
21.02.2016 24h-Schwimmtraining mit Hamza im Wonnemar Sonthofen

20.2.2016 3-Finisher bei den 100x 100 in Hamburg

24.01.2016 Mannschafts-Doppelerfolg im Inselbad Untertürkheim 
17.01.2016 Sascha gewinnt das 24h Schwimmen in Wuppertal
08.01. - 10.01.2016 Eisschwimmen in Burghausen

29.11.2015 mit 2 Teams und 18 Warmduschern in Regensburg
22.11.2015 Tobias siegt mit 42,6 km in Aschersleben
15.11.2015 Unser 25. Teamsieg  beim 24h Schwimmen Bietigheim
15.11.2015 2. Platz in  Zeulenroda

8.11.2015 Teamsieg 24 in Gerbrunn mit 16 Schwimmer zu 430km
25.10.2015 ..und wieder 2 Siege in Burgebrach und Waldenbuch. Stefan, Thomas und Mirjam gewinnen zudem die Einzelwertungen
18.10.2015 Mannschaftssiege 20 und 21 in Gießen und Göppingen
04.10.2015 Stefan und Sascha schwimmen über 50km bei den 24h in Schonungen - Carina und Alena gewinnen die Frauenkonkurrenz
20.09.2015 Mit viel Glück zum 18ten Mannschaftserfolg in Freiberg am Neckar
13.09.2015 Carina dominiert das 25h Schwimmen in Bretten und führt die Mannschaft zum sicheren Sport-Cup Sieg - unser 17. Mannschaftssieg
08. August 2015 Erfolgreiche 3- Länderquerung von Michael
04. August 2015 Mim schwimmt 55km von Bodman nach Langenargen
26. Juli 2015 Kerstin gewinnt die Frauenwertung des WakenitzMan und schwimmt die 14km in 3:40h
26. Juli 2015 Sascha gewinnt das 24h Schwimmen in Bad Soden 
19. Juli 2015 Sieg der Frauenwertung von Sigi beim 33 1/3 Stunden Schwimmen in Kempten, Tobias teilt sich Platz 3 in der Männerkonkurrenz
12. Juli 2015 Mannschaftserfolg 16 bei einem 24h Schwimmen, dieses Mal im Freibad Bottwartal
04. Juli 2015 Platz 1 in Scheinfeld und Lüneburg, Platz 3 in Wendlingen
04. Juli 2015 Bodenseequerung von Axel in 2:48h
28. Juni 2015 Neuer Rekord von Chris Pascal Hoffmann mit 76 km beim 24h Schwimmen in Meiningen
31. 05.2015 Sieg beim 24h Schwimmen in Wipperfürth von Carina und Luca 
26.04.2015 Sieg beim 24h Schwimmen in Nidda von Sascha
25.04.2015 Titelverteidigung beim 24h Schwimmen in Mühlacker

18.04.2015 Anna schwimmt erfolgreich in der Meerenge von Gibraltar

21.03.2015 Mannschaftssieg, Einzelsieg und 6 persönliche Bestleistungen in Süßen

14.03.2015 Doppelsieg in Schorndorf
08.02.2015 Sieg beim 24h Schwimmen im Inselbad in Untertürkheim

24.01.2015 24h Schwimmen in Hof

09. - 11.01.2015 Ice Swimming German Open mit Anna und Hamza
28.12.2014 Saisonausklang beim 24h Schwimmen in Mellrichstadt

07.12.2014 Brunch in Böblingen

29.11.2014 Überlegener Sieg beim 24h Schwimmen in Regensburg

15.11.2014 2. Platz beim Nachwuchs-24h Schwimmen in Bietigheim

08.11.2014 "Zweiter" Platz beim 24h Schwimmen in Gerbrunn

12.10.2014 Mannschafts-Sieg beim 24h Schwimmen in Waldenbuch

12.09.2014 Maskottchen Anton wird eingekleidet

20.08.2014 Zweifache Breiten-querung des Mummelsees von Sven

12.07.2014 Gewinn des 24h Schwimmens in Maichingen

05.07.2014 Dritter Platz beim 24h Schwimmen im Freibad Wendlingen

07.06.2014 Feier "5 Jahre Team Warmduscher" im Freibad Sindelfingen mit Besucherrekord

11.05.2014 Conny schwimmt in 3:50,43 h die 12 km im Open Water in Köln bei nur 15 Grad Wasser- temperatur
10.05.2014 Neuer km-Rekord für das Team Warmduscher mit 304,9 km in 24 Stunden von Mühlacker

21.03.2014 Warmduscher-Fanseite auf Facebook von Oli eingerichtet
17.03.2014 HP-Besucherin 1.000
16.03.2014 Platz 2 in der Mannschaftswertung beim 24h in Schorndorf
23.02.2014 24h Schwimmen bei Hamza in Sonthofen

15.01.2014 HP-Besucher 500

04.01.2014 Saisonauftakt : 24h Schwimmen in Burgebrach

07.12.2013 Jahresabschluss 2013 in Böblingen

01.12.2013 Erstellung der Web-Seite von Thomas

Unsere T-Shirts 2013 von Sandra
 

29.11.13 Sandra, Thomas und Sven haben die zweite T-Shirt Bestellung ausgeliefert 

Du bist Besucher 

Druckversion | Sitemap
© Team Warmduscher