Unser Julian

 

Erster Wettkampf mit uns : 14.03.2015 in Schorndorf

bislang letzter Wettkampf : 16.04.2016 in Nidda

 

persönliche Bestleistung mit uns : 43,55 km in Schorndorf 2015

Einzelerfolg : 2. Platz in Schorndorf 2015 und 2. Platz in Nidda 2016 

 

Schwimmdaten (2015 - 2016)

Anzahl der Schwimmen für uns : 2

Beteiligung an WD-Teamsiegen : 2

Teamsieg-Quote :  100 %

Geschwommene WD-Kilometer : 85,45 km

 

WD-Titel: Eisschwimmer und Marathonschwimmer       

 

Wie bist Du zu den Warmduschern gekommen ?

Den ersten Kontakt hatte ich über Berichte im Internet und auf Facebook, bereits. Da war ich begeistert über diese Vielfalt an Schwimmern, die sich unter den Namen „Warmduscher“ zusammentrommeln. In Gießen 2014 hatte ich dann das Vergnügen, Sabine kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Wenig später kam dann die Anfrage vom Sven, ob ich Lust hätte mal für die „Warmduscher“ zu schwimmen, was ich natürlich freudig angenommen habe, sodass ich in Schorndorf 2015 meine ersten Kilometer für das „Team Warmduscher“ geschwommen bin.

 

Warum schwimmst Du bei 24h Schwimmen ?

Die 24h Schwimmen sind ganz besondere Wettkämpfe. Man kommt an die Grenzen seiner Belastbarkeit und muss den wahren Kämpfer in sich entdecken, um weiter zu kommen und dabei seine Grenze stetig zu erweitern. Dieses lange Schwimmen bietet aber auch die Möglichkeit einfach mal vom Alltag abzuschalten und ein paar Stunden in Ruhe nachzudenken, während man gemütlich seine Bahnen zieht.

 

Welche Ziele verfolgst Du in den nächsten Jahren ? 

Das Schwimmen ist schon immer ein Teil von mir seitdem ich denken kann und suche immer wieder neue Herausforderungen im Wasser. Simple Wettkämpfe im DSV, der DLRG reichten bald nicht mehr aus und so habe ich das 24h Schwimmen und das Eisschwimmen für mich entdeckt.

Natürlich will ich in all diesen Bereichen meine persönlichen Bestmarken immer wieder vebessern, aber das große Ziel ist und bleibt die Bodenseequerung, die eines Tages auf mich zukommen wird. 

 

Was macht Dir bei den Warmduschern besonders viel Spass oder was war Dein größter Erfolg, auf den Du besonders stolz bist ? 

Bei den „Warmduschern“ ist es faszinierend, wie viele verschiedene Schwimmtypen sich in einer Gruppe versammeln und gegenseitig unterstützen und das mit vollem Einsatz, das habe ich so noch nie gesehen oder erlebt. Es macht großen Spaß ein Teil dieses Teams zu sein und das „Feeling“ bei Wettkämpfen mitzuerleben. Die Erfolge, auf die ich am meisten stolz bin, sind definitiv der deutsche Jahrgangstitel von 2007 über 100m Brust im DSV, sowie der deutsche Meistertitel über 50m Brust im Eisschwimmen der IISA 2016. Grundsätzlich freue ich mich aber über jeden Erfolg und jede neue Bestmarke, die ich erreiche, besonders wenn ich die Freude in einem Team teilen kann. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Team Warmduscher