Unsere Conny

 

Erster Wettkampf mit uns : 15.03.2014 in Schorndorf

 

persönliche Bestleistung : 45,1 km in Göppingen 2015 

Einzelerfolge : 1 Einzelsieg in Tröbitz, 3x Platz 2, 2x Platz 3 

 

Schwimmdaten (2014 - 2018)

Anzahl der Schwimmen für uns : 13 

Beteiligung an WD-Teamsiegen : 4

Teamsieg-Quote : 30,8 %

Geschwommene WD-Kilometer : 375,6 km

 

WD-Titel: ICE-Swimmer-Queen, Marathonschwimmerin

                   4. Platz im Kilometerfresser Cup 2014

                   Bodenseeschwimmerin

                  

Wie bist Du zu den Warmduschern gekommen ?

Nachdem ich mein erstes 24-Stunden-Schwimmen ohne Team bestritten hatte, habe ich gemerkt, dass so ein Event doch recht "einsam" macht und ich habe die anderen Schwimmer beneidet, die für ein Team gestartet sind. So habe ich vor meinem zweiten 24-Stunden-Schwimmen über Facebook mal in die Runde gefragt, ob in einem Team noch Mitglieder willkommen sind. Sven hat sich darauf gemeldet und so nahmen die Dinge ihren Lauf...

 

Warum schwimmst Du bei 24h Schwimmen ?

Ehrlich gesagt, frage ich mich das jedes Mal selbst aufs Neue   ... mal überlegen... um mal auf ein Treppchen zu steigen? und nicht 4. zu werden (Insider-Scherz)! In letzter Zeit hat das in der Frauenwertung auch meist geklappt, bei der Teamwertung sowieso. Anderseits natürlich auch, um eigene Grenzen bzgl. Schmerz, Ehrgeiz, Durchhaltewillen  und Schlafentzug auszutesten. Zum anderen natürlich, weil ich Schwimmen einfach liebe, wenngleich nicht unbedingt auf einer überfüllten 25m-Bahn in der Halle. Ich bereite mich so auf Langstreckenschwimmen open-water vor. Seit ich im Team Warmduscher schwimme, freue ich mich aber auch immer darauf, die netten Teammitglieder zu treffen, mit ihnen zu quatschen und zu feiern oder sie einfach bei ihren Zielen zu unterstützen.

 

Welche Ziele verfolgst Du in den nächsten Jahren ? 

Die 50km-Marke muss in Kürze bei einem 24-Stunden-Schwimmen fallen, da führt kein Weg dran vorbei. Im übrigen freue ich mich auf die "Ice Swimming German Open", wo ich  ganz andere körperliche Grenzen und natürlich sicher "super coole" Schwimmer kennenlernen werde. Der Bodensee schwirrt natürlich auch noch permanent in meinem Kopf herum und will in irgendeiner Weise in den nächsten zwei Jahren bezwungen werden...  Nächstes Jahr werde ich jedoch mein Training mehr auf Strecken zwischen 5 und 15 km ausrichten, um dort schneller zu werden. Außerdem hoffe ich noch auf einen Startplatz beim Zürichseeschwimmen.

 

Was macht Dir bei den Warmduschern besonders viel Spass oder was war Dein größter Erfolg, auf den Du besonders stolz bist ? 

An den Warmduschern liebe ich vor allem den Teamgeist. Jeder ist für jeden da. Ich habe das noch nie anderes erlebt - sowohl beim 24-Stunden-Schwimmen als auch in der schwimmfreien Zeit. Natürlich lerne ich auch gern von anderen Warmduschern. Mein größter Erfolg beim Schwimmen ist sicher meine persönliche Bestleistung bei einem 24-Stunden-Schwimmen: 45,1 km. Auch auf das zweifache Finishen der Challenge Roth bin ich mittlerweile bissl stolz, auch wenn´s mit einer Super-Zielzeit bisher nicht geklappt hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Team Warmduscher